Neuer Sponsor für unsere A-Jugend

Mit dem neuen Sponsor auf der Brust konnte im ersten Spiel gar nichts schiefgehen. Pünktlich zur neuen Saison freut sich die A-Jugend nicht nur über die ersten drei Punkte, sondern ebenso über einen neuen Trikotsatz.
Die gesamte Mannschaft bedankt sich bei dem Sponsor „Gothaer Becker & Brencher“. 🤩🤝
Sponsor und Spieler unserer Alten Herren Oliver Becker, überreichte stolz unserem Schnapper Luke Dillenburg das neue Dress.

DA. IST. DAS. DING.

Meister Kreisliga A Süd & Aufsteiger 2019: SC Werden-Heidhausen Foto: Thorsten Tillmann

Unsere Jungs haben es geschafft: den ersten Matchball zur Meisterschaft konnten sie ebenso eindrucksvoll verwandeln, wie sie schon die gesamte Saison gestaltet haben. Durch ein 1:6 beim TuS Holsterhausen konnte das Team von Trainergespann Danny Konietzko und Fabian Papierok bereits vier Spieltage vor Saisonende die Meisterschaft klar machen.
Mit nun 14 Punkten Vorsprung auf den zweitplatzierten SuS Haarzopf ist unser Team nicht mehr einzuholen.

Gefeiert wurde bereits ausgiebig nach dem Spiel in der Kokille in Rüttenscheid. Eine „richtige“ Meisterfeier mit allen Mitgliedern, Fans, Freunden und Förderern wird selbstverständlich noch im vereinseigenem Clubhaus im Löwental folgen.

Zurück in der Bezirksliga – als erfolgreichstes Team aller Zeiten?

Somit steht nach 3-jähriger Abstinenz und schweißtreibender Arbeit der lang ersehnte Aufstieg, zurück in die Bezirksliga, fest. Neben der Freude der ganzen SCWH-Familie gab es zahlreiche Glückwünsche, lobende Anerkennung und faire Gesten der direkten Ligakonkurrenz und aus der gesamten Essener Fußballszene.

,Wer Trainer Danny Konietzko kennt weiß aber, dass der Rest der Spielzeit trotz allem nicht einfach ein Schaulaufen und ausklingen der Saison wird. So hat der Coach auch für die letzten vier Spielen weitere Ziele ausgesprochen: „Wir wollen die bisher erfolgreichste Kreisliga A-Mannschaft in Essen werden.“ Denn bei einem weiterhin siegreichen Saisonverlauf könnte man wirklich Historisches leisten und sich bei bisher nur zwei Niederlagen und keinem Remis mit dann 84 Punkten und einem Punkteschnitt von 2,8 in 30 Spielen zum besten Essener Kreisliga A-Meister aller Zeiten krönen.
Nur die Sportfreunde Katernberg, derzeit Erstplatzierter der Kreisliga A Gruppe 1 (Nord), könnte dies bei sechs weiteren Siegen mit einem Punkt mehr als der SCWH toppen (85 Pkt., ø 2,833).
Bestes Heimteam, bestes Auswärtsteam, beste Offensive, beste Defensive – das sind die Auszeichnungen, die das Team sich noch auf den Briefkopf schreiben möchte.
Erster schwerer Prüfstein auf dem Weg dorthin wird bereits am Donnerstag der starke zweitplatzierte SuS Haarzopf sein (Anstoß 19:30 Uhr, Sportpark Löwental) gegen den man im Hinspiel in den Schlussminuten eine der beiden Niederlagen hinnehmen musste (1:0).

Als Kirsche auf der Torte könnte auch noch die Torjägerkanone die ganze Saison abrunden: Die Veteranen Marc Scheirich und Jason Munsch sind mit 20, bzw. 18 Toren, auf den Plätzen 2 und 3 der Torjägerliste, hinter Pascal Braam (Teutonia Überruhr, 21 Tore) und Dennis Peade (FSV Kettwig, 20 Tore). Scheirich und Munsch sind sich einig: „Wenn wir beiden am Ende auf Platz eins und zwei sind, wäre das der Hammer.“ Wer dann welchen Platz belegt, wäre beiden egal. Vielleicht wird es ja sogar eine Doppelspitze …

Kabinenparty der „Campeones“

Matchball zur Meisterschaft

Am Sonntag hat unsere 1. Mannschaft, nach einer bisher überragenden Saison, die Chance, vorzeitig die Meisterschaft zu gewinnen und nach 3 Jahren Abstinenz zurück in die Bezirksliga aufzusteigen.

Am fünftletzten Spieltag gastiert das Team zur zwar ungewohnten Anstoßzeit um 11:00 Uhr beim TuS Holsterhausen an der Pelmanstr. 91, vor den Toren der Gruga in Rüttenscheid. Die Uhrzeit sollte unsere Jungs allerdings nicht davon abhalten alles für das langersehnte Ziel zu geben.

Alle Mitglieder, Fans und Freunde des SC sind herzlich eingeladen unsere Löwen ins Ziel zu peitschen.

Bringt das Ding nach Hause!

Teaster – Matchball zur Meisterschaft

Außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Massnahmen: auch zur uns ungewohnten Anstoßzeit will unsere Erste den Matchball zur Meisterschaft direkt verwandeln.Kommt Sonntag ab 11:00 Uhr zur Pelmanstraße und peitscht unsere Löwen ins Ziel! #BringtDasDingNachHause

Gepostet von SC Werden-Heidhausen am Freitag, 3. Mai 2019

C1-Jugendtrainer für die Saison 2019/20 stehen fest

Enrico Bloss (Trainer der B2-Junioren und Inhaber der C Trainerlizenz), Dietmar Munsch, derzeit Trainer der C1 sowie Uli Fild, Trainer der A1 werden in der kommenden Saison verantwortlich für den Trainingsbetrieb der C-Junioren beim SC Werden-Heidhausen sein.

Die derzeitige C1 liegt noch gut im Rennen um die Qualifikationsplätze zur Niederrheinliga. Aber bereits schon jetzt gilt es die Weichen für die kommende Saison zu stellen – egal ob Niederrheinliga oder Leistungsklasse.

Interessenten anderer Vereine der Jahrgänge 2005/2006, die im kommenden Jahr in der traditionell starken C-Jugend von SC Werden-Heidhausen spielen wollen, können sich bereits jetzt zu einem Probetraining für die kommende Saison anmelden.

Wer Interesse an einem Freundschaftsspiel gegen die neue C1 hat, kann uns ebenfalls unter den genannten Nummern kontaktieren.

Kontakt:
Dietmar Munsch: 0157/87820016
Enrico Bloss: 0163/8380938
Uli Fild: 0171/5199144

Löwen auf dem Weihnachtsmarkt

Die Premiere des SC-Fanartikelstands auf dem Werdener Weihnachtsmarkt war rundum ein voller Erfolg.
Fast der gesamte Artikelbestand wurde von begeisterten (neuen) Fans gekauft und binnen kürzester Zeit war auch der Bestseller schon vergriffen: der neue SC-Fanschal wurde aber bereits nachbestellt und ist ab Januar im Vereinsheim erhältlich.
Ohnehin wurden schon sowohl von Organisatoren, als auch von ideenreichen Fans, Anregungen gesammelt das Sortiment anzupassen, bzw. zu erweitern.

Mitorganisator und Vorstandsmitglied Christoph Steinmetz befand den SC-Stand sogar als eines der Highlights des Weihnachtsmarktes: „Wir haben fast ausschließlich gutes Feedback erhalten. Die Gespräche am Stand waren interessant und es war eigentlich immer was los. Insgesamt kann man sagen, dass wir gute Werbung für den Verein gemacht und uns bei einigen Leuten ins Gedächtnis gerufen haben. Es haben auch überraschend viele noch nicht bekannte Gesichter den Weg zu uns oder unseren Artikeln gefunden.“ So wurde sich am Stand sogar mit interessierten Mitgliedern anderer Vereine ausgetauscht, die diese Aktion sehr inspirierend fanden. Ebenso wurde notstalgisch und amüsiert durch (ur-)alte Zeitungsartikel und Bilder geblättert, die am Stand auslagen und zur Deko an den Wänden hingen. Dort erkannten viele sich selbst, Freunde oder Familienangehörige auf den Bildern wieder, die an alte Zeiten erinnerten.
Auch für das vereinsinterne Klima bewertet Christoph die Aktion durchweg positiv: „Viele haben helfend zur Seite gestanden. Sei es beim Auf- und Abbau, beim Verkauf oder bei sonstigen organisatorischen Dingen. Für diesen Einsatz kann man nicht genug danken. Als Highlight am Freitag Abend trafen sich Mitglieder der 1./2./3., der Damen und beider AH-Mannschaften, am Stand in der Fußgängerzone, zum gemeinsamen Glühweintrinken. Das hat man wirklich nicht alle Tage.“

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Aktion Lust auf mehr gemacht hat und einem Wiedersehen auf dem nächsten Werdener Weihnachtsmarkt eigentlich nichts im Wege stehen sollte.